Quelle der Blaumeisenfotos: Hansjörg Hoffmann/Foto-Melange


Die Brutzeit steht vor der Tür! Unsere zum Teil handzahmen Meisen zeigen bereits großes Interesse an den selbstgebauten Nisthilfen und die ersten Mooshalme werden auch schon in die Kästen getragen. Höchste Zeit also wieder regelmäßig in die Nistkästen zu blicken! Im Nistkasten-1 werden vermutlich freche Kohlmeisen einziehen. Nistkasten-2 scheint von süßen Blaumeisen belegt zu werden. Natürlich werde ich das Brutgeschehen wieder mit Fotos und Videos dokumentieren. Hoffen wir gemeinsam auf eine erfolgreiche Brutzeit und viele gesunde Meisenküken. 🍀 💗
Allen Besuchern wünsche ich viel Spaß beim Beobachten! Anregungen, Fragen und Kommentare sind gerne willkommen! 😊




Die im Niskasten-1 verwendete Kamera ist eine AXIS M1065-LW, im Nistkasten-2 kommt eine AXIS M1065-L zum Einsatz. Das Live-Streaming des Brutgeschehens ermöglicht mir der professionelle Streaming-Anbieter Livespotting.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bedanken!



Bilder von der Entwicklung des Brutgeschehens im Nistkasten-1:

Hinweis: Durch Anklicken eines beliebigen Bildes wird eine Slideshow gestartet.



Bilder von der Entwicklung des Brutgeschehens im Nistkasten-2:

Hinweis: Durch Anklicken eines beliebigen Bildes wird eine Slideshow gestartet.



Videosequenzen vom Brutgeschehen (in zeitlich inverser Reihenfolge):

Hinweis: YouTube passt die Qualität jedes Videostreams in Abhängigkeit von der Internetverbindung automatisch an. Sie kann aber mit wenigen Klicks manuell optimiert werden: Einfach auf das gewünschte Video klicken, Einstellungen (Zahnrad links neben YouTube) anklicken, Qualität anklicken, 1080p HD anklicken.

20.05.21:
Die 6 kleinen Kohlis haben es dank einer famosen Leistung des Meisenpapas tatsächlich geschafft. Sie sind heute gegen 11 Uhr ausgeflogen. Es ging alles ganz schnell. Innerhalb von 10 Minuten hatten alle Jungmeisen den Kasten verlassen. Von ihrem Papa animiert flogen sie gemeinsam in den nahe gelegenen Wald.
Nach den traurigen Ereignissen der letzten Wochen waren uns die Kleinen sehr ans Herz gewachsen. Wir werden sie vermissen! Lebt wohl ihr süßen kleinen Federkugeln und passt gut auf euch auf! 💗💗💗💗💗💗
16.05.21:
Nach dem Verschwinden der Mama muss der Kohlmeisenpapa seit vier Tagen seine Küken alleine aufziehen. Er macht das bisher ausgezeichnet und ist dabei äußerst fleißig und sehr zuverlässig. Vom frühen Morgen (6 Uhr) bis zum späten Abend (21 Uhr) füttert er seine Jungen nahezu ohne Unterbrechung. Eine unglaubliche Leistung! Fünf Mal am Tag unterstütze ich ihn mit der Zufütterung von aufgetauten Heimchen, lebenden Buffalos und ein paar frisch gehäuteten Mehlwürmern. Der gestresste Vogelpapa kommt immer sofort zu mir geflogen und nimmt mein Angebot gerne an. Die jungen Kohlis sind alle munter und sie entwickeln sich sehr gut. Wenn alles gutgeht werden sie in der kommenden Woche voraussichtlich am Mittwoch oder Donnerstag ausfliegen.
12.05.21:
Das kann doch nicht wahr sein! Nach der Blaumeisenmama ist gestern auch Mama Kohlmeise verschwunden. Am 3. Mai hatte ein Raubvogel schon einmal versucht die Mama von 6 kleinen Küken zu erbeuten. Heute ist es ihm scheinbar gelungen. 😢
Papa Kohlmeise muss die Küken nun alleine aufzuziehen. Eine schwere Aufgabe! Gleichzeitig muss er auf der Hut sein um nicht selbst ein weiteres Opfer der Greifvogelattacken zu werden. Unter diesen Umständen werde ich ihn natürlich noch intensiver mit der Zufütterung von Buffalos unterstützen. Im Video kann man sehen, dass die Vogeleltern die Würmchen schon vor dem Verschwinden der Mama gerne angenommen hatten.
09.05.21:
Drama bei den Blaumeisen: Leider ist heute die Blaumeisenmama verschwunden und nicht mehr zurückgekehrt. Gegen 11 Uhr sah ich sie zum letzten Mal im Kasten. Vermutlich wurde sie wenig später Opfer eines Greifvogels. 😢
Da drei Tage alte Meisenküken ohne die Wärme ihrer Vogelmama nicht überleben können, musste ich das Gelege am späten Abend notgedrungen aus dem Kasten nehmen. Schweren Herzens brachte ich acht Küken anschließend zur Wildvogelhilfe Koch nach Wörth. Dort wurden die nur 1,3 Gramm schweren Winzlinge gefüttert und anschließend in einem Inkubator untergebracht. Hoffentlich kommen sie durch! Ganz herzlichen Dank an Nadja Koch für die spontane Aufnahme und die behutsame Versorgung der Küken!
08.05.21:
Vorgestern sind nun auch die ersten Blaumeisenküken geschlüpft. Wenn sie ihr kleines Köpfchen in die Höhe strecken kann man die Küken bereits in der Nestkuhle erkennen. Von den Vogeleltern werden sie liebevoll mit kleinen Häppchen versorgt. 😊
03.05.21:
Nach 12 Bruttagen sind am 30. April im Nistkasten-1 die ersten Kohlmeisenküken geschlüpft. Bereits einen Tag später begannen die zutraulichen Meiseneltern ihre Jungen mit von Hand angebotenen Buffalos zu füttern. Bisher läuft alles prima, Mama und Papa Kohlmeise machen das sehr gut!
Allerdings hatte die Meisenmama großes Glück, dass sie nicht vor ihrem Nistkasten von einem Turmfalken erbeutet wurde. Daumen drücken für den weiteren Brutverlauf kann also keinesfalls schaden!
Hinweis zum Video: Im ersten Teil kann man das Schlüpfen eines Kükens beobachten. 😊
28.04.21:
Mama Blaumeise hat ein sehr kuscheliges Nest gebaut. Am 23. April hat sie zu brüten begonnen. Wenn sie ruhig auf ihrem Gelege sitzt, ist die hübsche Vogelmama zwischen den vielen Federn, die sie in den Kasten geschleppt hat, gar nicht so leicht zu erkennen.
Hin und wieder kommt Papa Blaumeise vorbei und bringt seiner Liebsten eine köstliche Raupe.
21.04.21:
Vor drei Tagen hat Mama Kohlmeise mit der Brut begonnen. 12 bis 15 Tage wird sie nun überwiegend auf ihrem Gelege verbringen müssen. Ungeduldig wartet sie auf einen leckeren Happen von ihrem Liebsten. Da sie davon nicht satt wird verlässt sie den Kasten für einen kurzen Moment um selbst nach Nahrung zu suchen oder sich außerhalb des Nistkastens von Papa Kohlmeise füttern zu lassen.
07.04.21:
Auch die Kohlmeisen im Nistkasten-1 sind inzwischen fleißig am Bauen. Genau genommen baut nur das Kohlmeisenweibchen, denn der Nestbau ist bei den Meisen reine Mädchensache.
Wer im Video genau hinschaut, kann im Kasten zwei verschiedene Männchen erkennen. Zu Beginn des Videos (ab 00:18) ist unsere Wurm-Kohli zu sehen. Das ist die Meise mit einer großen Vorliebe für Buffalowürmchen. Sie war vor einigen Wochen mit schlimmen Kopfverletzungen am Futterhaus erschienen. Ihr zerrupftes Kopfgefieder ist im Video noch deutlich sichtbar. Leider ist sie seit Ostersonntag verschwunden. Frau Kohlmeise hat scheinbar schnell Ersatz gefunden, denn im Verlauf des Videos (ab 02:01) ist ein anderes Männchen mit unversehrtem Gefieder im Nistkasten zu sehen.
31.03.21:
Mama Blaumeise hat den Nestbau zügig vorangetrieben. Inzwischen ist sie mit der Polsterung des Nestes beschäftigt. Als Polsterstoffe verwendet sie überwiegend Haare und Federn.
Heute hielt sich für längere Zeit eine große Hummel im Kasten auf. Die Blaumeisen waren vom ungebetenen Gast wenig begeistert.
Ich hoffe, die Hummel beabsichtigt nicht auch im Kasten zu nisten. Vor zwei Jahren musste ich schon einmal eine Hummelkönigin aus einem Blaumeisenkasten entfernen und umsiedeln. Die damalige Aktion könnt ihr "HIER" sehen.
19.03.21:
Ein erstes Video von der diesjährigen Brutsaison. Mama Blaumeise ist im Nistkasten-2 schon fest mit dem Nestbau beschäftigt. Dagegen warten die Kohlmeisen im Nistkasten-1 noch ab. Bei der momentan kalten Witterung sicherlich eine kluge Entscheidung.